Service-Center
0 720 20 40 75

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

0 720 204 075* *Mo. - Fr. 08:00 - 17:00 Uhr

Exklusive Gedenkprägungen zum Jubiläumsjahr 2018: Österreich feiert 100 Jahre Republik

Unsere österreichischen Nachbarn haben in diesem Jahr einen ganz besonderen Grund zu feiern – die Alpenrepublik darf heuer ihren 100sten Geburtstag begehen! Dem Anlass entsprechend wird das gesamte Jahr 2018 in Österreich als "Erinnerungs- und Gedenkjahr" begangen. Der Fokus des geplanten Veranstaltungsreigens ist ganz auf die Gründung der Republik nach Ende des Ersten Weltkriegs am 12. November 1918 gerichtet. 

2 Euro Gedenksatz "Österreich 2018"

Der offizielle 2 Euro Gedenksatz "Österreich 2018"

  • Offiziell verausgabt zum 100. Jubiläum der Republik Österreich 2018
  • Alle Nominale von 1 Cent bis 2 Euro in bankfrischer Qualität
  • Absolute Sammler-Rarität

 

Zum Artikel >

 

Der Weg zur Österreichischen Republik

Wie in vielen anderen Ländern Europas, fand nach dem Ende des Ersten Weltkrieges auch in Österreich eine weitreichende historische Zäsur statt. Der Zusammenbruch des Habsburger Reiches war gleichbedeutend mit dem Ende einer Staatsform, die Österreich über viele hundert Jahre geprägt hatte: die Monarchie habsburgischer Prägung. Die Gründung der Republik am 12. November markierte einen bedeutenden Wendepunkt in der so ereignisreichen österreichischen Geschichte und leitete den Beginn einer neuen Epoche für Frieden und Freiheit ein!

Gigantenprägung "Ausrufung der Republik 1918"

 

Gigantenprägung "Ausrufung der Republik 1918"

  • XXL-Prägung zum großen Jubiläum: 100 Jahre Republik Österreich
  • Aufwändige Veredelung mit den österreichischen Nationalfarben
  • In höchster Münz-Prägequalität "Polierte Platte"

 

  Zum Artikel >

Doch der Weg dorthin war tränenreich und hart erkämpft. Als die deutschsprachigen Abgeordneten des Reichsrates am 21. Oktober 1918 zusammentraten, war die zukünftige Staatsform Österreichs indes noch lange keine feststehende Tatsache. Denn neben der provisorischen Nationalversammlung bestand weiterhin eine kaiserliche Regierung unter Kaiser Karl dem Ersten, die u.a. die Waffenstillstandsverhandlungen mit Italien führte.

Komplett-Set "100 Jahre Republik Österreich" in Gold

 

6teiliges Komplett-Set "100 Jahre Republik Österreich" in Gold

  • Eine besondere Erinnerung an die Geschichte unseres Landes
  • In echtem Gold (585/1.000) geprägt 
  • Streng limitiert: nur 1.918 Komplett-Editionen weltweit 

 

  Zum Artikel >

 

Doch mit der von beiden amtierenden Regierungen ausgearbeiteten und am 11. November 1918 in die Öffentlichkeit getragenen Erklärung betreffend den Verzicht des Kaisers auf die Ausübung der Staatsgeschäfte war der Grundstein für die Gründung der "Republik Deutschösterreich" gelegt.

Dieser Beschluss galt als die erste Verfassung Österreichs und regelte die Kompetenzen der provisorischen Nationalversammlung als Gesetzgeber und des Vollzugausschusses als ausführendem Organ. Der Beschluss wurde am 14. März 1919 durch das Gesetz über die Volksvertretung und das Gesetz über die Staatsregierung weiter ergänzt.

Damit war die Umwandlung der provisorischen Nationalversammlung in eine konstituierende Versammlung vollzogen. Die involvierten Parteien nahmen stante pede Verhandlungen auf und gingen mit großem Elan ans Werk. Am 1. Oktober 1920 beschloss die konstituierende Nationalversammlung das Bundes-Verfassungsgesetz und eine demokratisch bestimmte Regierung wurde eingesetzt.

Erster Staatskanzler wurde der Sozialdemokrat Karl Renner. Das Gesetz zum Bundes-Verfassungsgesetz trat am 10. November 1920 in Kraft und besteht – mit einigen modifizierten Passagen – bis heute in seinen Kernregelungenfort. Damit ist die österreichische Verfassung eine der ältesten Verfassungen Europas, die immer noch in Kraft ist. 

Pallas Athene – das Symbol einer stabilen Demokratie

Grund genug für den Alpenstaat, dieses besondere Jubiläum mit der Ausgabe einer seiner seltenen 2-Euro-Gedenkmünzen zu begehen. Dieser neu emittierte Jubliäums-Münzschatz wird von einer meisterhaften Darstellung der Statue der Pallas Athene geziert.

Die mythische Pallas Athene gilt als Symbol für Weisheit, Vernunft und Wehrhaftigkeit und ist somit die ideale Schutzherrin einer wehrhaften Demokratie sowie Hüterin einer vernunftgeprägten politischen Kultur im Alpenstaat. Der Hintergrund der Bildseite, mit dem im griechischen Stil erbauten Parlamentsgebäude der österreichischen Hauptstadt Wien, korrespondiert in perfekter Manier mit dem Hauptmotiv.

Gerade in einer politisch aufgewühlten Zeit wie heute ist es wichtig, sich die hart erkämpften Wurzeln unserer demokratischen Staatssysteme immer wieder ins Gedächtnis zu rufen (und gegen Feinde sowohl von außen und innen zu verteidigen). Österreich würdigt in diesem Jahr daher nicht nur das formelle Gründungsdatum seiner Republik und deren stolzes 100-jähriges Bestehen, sondern auch den demokratischen Geist, der in seiner republikanischen Verfassung festgeschrieben wurde.

Dieser 100. Jahrestag soll uns somit als Anlass dienen, Freiheit und Demokratie als kostbare Güter zu betrachten, die keinesfalls so selbstverständlich, wie sie uns heute erscheinen. Und was könnte uns diese Errungenschaften besser verdeutlichen als der strenge Blick der Pallas Athene, eingefangen für die Ewigkeit in dieser herausragenden und streng limitierten Sonderausgabe mit 24-karätiger Feingold-Veredlung!

Zuletzt angesehen